Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Feuchthaltemittel

Feuchthaltemittel sind Lebensmittelzusatzstoffe, die das Austrocknen von Lebensmitteln verhindern, indem sie Wasser binden. In Süßwaren wirken sie einem Auskristallisieren des Zuckers entgegen.

Beispiele für Feuchthaltemittel sind:

- Glycerin (E 422)

Glycerin ist bei Raumtemperatur eine farblose, geruchlose und zähe Flüssigkeit, die süßlich schmeckt. Chemisch gebunden kommt Glycerin in jedem Fett vor.

(Bsp.: Kaugummikugeln, Art.Nr. 74353)

- Polydextrose (E 1200)

Verbindung aus Glucose (Zucker), Sorbit (Zuckeraustauschstoff) und Zitronensäure.

- Sorbit (E 420)

ist z.B. in Birnen, Pflaumen, Äpfeln, Aprikosen, Pfirsichen und Trockenobst enthalten. Es ist ein Zuckeraustauschstoff, besitzt aber nur 60 % der Süßkraft von Zucker. (siehe Sorbit)

Schokolade mit flüssiger Füllung enthält Sorbit als Feuchthaltemittel. (Bsp.: Lindt Strawberry)